Presseberichte zu unserer Web-Präsens
 

Auf der Suche nach der Heimat im Internet 
WAZ vom 17.04.2002

Heimatverein Oer ist auf neuen Wegen - Neue Medien

Sie forschen gerne und viel in der alten Heimatgeschichte. Doch auch dem Neuen steht der Heimatverein Oer offen gegenüber.
Am Freitag, 19. April, wird Karl-Heinz Wewers Mitglieder und Interessierte auf eine heimatgeschichtliche Reise durch das Internet führen. Ab 19.30 Uhr wird Wewers im Giebelhof-Restaurant demonstrieren, was und wie alles Wissenswertes über die Stimbergstadt im Internet zu finden ist.
Wewers war der erste Oer-Erkenschwicker, der seine Stadt aus eigenem Antrieb sowie mit viel Engagement und Enthusiasmus mit eigenen Seiten im Internet darstellte. Vor vier Jahren hat er sich langsam dem Thema neue Medien genähert. Zunächst fand er es spannend, was man per E-mail alles machen kann. Als ihm ein ehemaliger Oer-Erkenschwicker, der seit 40 Jahren in Übersee wohnt, per E-mail klagte, er habe nichts über Oer-Erkenschwick im Internet gefunden, da hat es Wewers gepackt. Er beschäftigte sich intensiver mit dem neuen Medium, stellt seine ersten eigenen Seiten her. Heute sind über 1000 Seiten dazugekommen. Auf der Hompage von Karl-Heinz Wewers ist die Geschichte der Stimbergstadt festgehalten und für jedermann zugänglich. Bemerkenswert sind die Seiten über die Schiksale der im Krieg gefallenen Oer-Erkenschwicker. Aber auch die Geschichts-Forschungen von Gerhard Clarenbach und Ulrich Müter sind bei Wewers festgehalten. Die Homepage ist eine Fundgrube. Sie ist ansprechend, sehr informativ und verfügt über eine eigene Suchmaschine. Stichwort eingeben - zum Beispiel Oer - und schon werden alle Artikel gezeigt, in denen Oer vorkommt. Mit der Präsentation im Internet verspricht sich der Heimatverein, auch jungen Leuten Heimatgeschichte näher zu bringen. CD Die Internetadresse: www.stimbergstadt.de