Erinnerungen an die Schulzeit

Unser Abkochtag auf dem alten Sportplatz an der Jugendherberge Oer
 

Große Freude löste unser Abkochtag in jedem Jahr aus. Das war ein Tag, an dem die Klasse zu großer Fahrt in die Haard auszog, um dann auf dem ehemaligen Sportplatz an der Jugendherberge ein Mittagessen zu kochen.  
Wir Kinder organisierten Kartoffeln, Erbsen, Speck, Mehl und Zucker. Mit unseren Abkochgeräten und den Zutaten zogen wir dann mit dem Bollerwagen in die Haard. Während die Mädel Kartoffeln schälten, holten wir Jungen Holz aus dem Wald und schürten zwischen den aufgeschichteten Steinen, die als Feuerstelle dienten, das Feuer.  
Schon bald duftete die Erbsensuppe auf dem Sportplatz an der Jugendherberge. Wir ließen uns das Essen gut schmekken. Der Tag verging mit viel Spiel, Sport und Gesang. Auch hier kam der „Robinson" bei unserem Lehrer Karl Kollmann immer wieder zum Vorschein.

 

 

 

(C) by Karl-Heinz Wewers / WEBDESIGN